Information zum Coronavirus SV Deutschland

Die SV Group unterstützt die von den Behörden eingeleiteten Massnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen. Ende Februar wurde ein Krisenstab eingerichtet, der täglich zusammenkommt, um die Gesamtsituation zu beurteilen. Zusätzlich ist ein Pandemieplan im Einsatz, der eine verstärkte Informations- und Sensibilisierungskampagne der SV Mitarbeitenden beinhaltet. Das gemeinsame Ziel ist, die Gefahr für Ansteckungen und die Verbreitung des Virus zu minimieren.

Dübendorf (CH), 9. März 2020 – Die SV Group tut alles dafür, um das Risiko für Ansteckungen möglichst klein zu halten und somit die Verbreitung des Virus einzudämmen. Dabei steht der Gesundheitsschutz für die Mitarbeitenden und die Gäste an erster Stelle. Seit Dienstag, 25. Februar kommt deshalb der Pandemieplan zum Einsatz, der eine verstärkte Informations- und Sensibilisierungskampagne der SV Mitarbeitenden miteinschließt. Das bedeutet konkret:

  • Verstärktes Händewaschen mit Wasser und desinfizierender Seife. 
  • Morgendliches Abfragen des Gesundheitszustandes aller Mitarbeitenden.
  • Niesen und Husten nur in die Armbeuge oder mit vorgehaltenem Papiertaschentuch. Taschentuch muss anschließend zwingend in einen geschlossenen Abfalleimer entsorgt werden.
  • Erweiterte Desinfektionsmassnahmen an Türgriffen und Handläufen.
  • SV Mitarbeitende mit Husten oder anderen Grippesymptomen müssen zwingend zu Hause bleiben und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einreichen.
  • Urlaubsrückkehrer aus betroffenen Gebieten dürfen nur symptomfrei und im Rahmen der im SV Group-Pandemieplan aufgeführten Regelung zur Arbeit kommen.
  • Errichtung einer Telefon-Hotline für alle SV Mitarbeitenden. Diese Hotline wird von ei-nem Team von zwei internen Mitarbeitenden durchgehend bedient. Die Hotlines sind von 8:00 bis 17:00 Uhr geschaltet
  • Alle SV Betriebe sind über den Pandemieplan instruiert und können, sofern angezeigt, umgehend weitere Massnahmen einleiten. Zudem wurden sie angewiesen, auf die Pandemiepläne der Auftraggeber einzugehen und diese strikt zu befolgen.

Diese Information wurde zudem als Gästeinformation in allen Restaurants und Hotels aufgehängt.

Für die SV Group gelten seit jeher allerhöchste Hygiene-Standards – völlig unabhängig vom Coronavirus. Zudem hat das Kantonale Labor der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich[1] am 2.3.2020 informiert, dass «eine Übertragung des neuen Coronavirus durch Lebensmittel auf den Menschen bis jetzt nicht beobachtet worden ist und nach wie vor die üblichen Hygieneregeln gelten». Ein Besuch in unseren Restaurants oder Hotels ist daher unbedenklich.

[1] https://kl.zh.ch/internet/gesundheitsdirektion/klz/de/aktuell/mitteilungen/2020/coronavirus.html.

 

 

Ein Besuch in unseren SV Restaurants ist daher unbedenklich.

Weitere Informationen: